11.2 Vorwort
Grußwort des Vorsitzenden des Landesfeuerwehrverbandes Mecklenburg-Vorpommern, Landesbrandmeister Heino Kalkschies.

Um schnell und verlässlich Hilfe in Not und Gefahr zu gewährleisten schlossen sich vor 140 Jahren Bürger in Güstrow freiwillig zum Dienst am Nächsten zusammen. Sie Gründeten eine Feuerwehr, die so manche Wirren der Geschichte überstand und bis heute in der Tradition ihrer Gründerväter für gelebtes Bürgerengagement steht. Die Bürger der Barlachstadt Güstrow können sich darauf verlassen, dass die Feuerwehr ihrer Stadt kommt, wenn es brennt oder technische Hilfe zu leisten ist. Die Hilfe vor Ort ist die schnellste und leistungsfähigste, die wir uns vorstellen können. Mit 140 Jahren ist die Freiwillige Feuerwehr Güstrow eine der erfahrenen in Mecklenburg-Vorpommern. Sie ist eine leistungsstarke und moderne Wehr. Feuerwehrhaus und Einsatztechnik, auf modernstem Stand bieten beste Voraussetzungen für den Einsatzdienst. Ehrenamtlich in einer Freiwilligen Feuerwehr aktiv zu sein, bedeutet auch persönliche Risiken einzugehen. Dies dürfen wir nie außer Acht lassen! Eine wichtige Rolle kommt den Jugendfeuerwehren zu. In ihnen wächst nicht nur der Nachwuchs heran. Jugendfeuerwehren vermitteln Werte wie Teamgeist, soziales Engagement, Verantwortung übernehmen und Mitbestimmen. Euch, den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Güstrow, gratuliere ich herzlich zum 140-jährigen Jubiläum. Ihr, die Mitglieder der Feuerwehr, könnt stolz auf das Erreichte schauen und selbstbewusst nach vorne blicken. Anlässlich des Jubiläums solltet Ihr auch den Dank und die Anerkennung der Bürgerinnen und Bürge spüren.Ich wünsche Euch ein erfolgreiches Jahr 2008. 

gez. H Kalschieß
Heino Kalkschies
Landesbrandmeister