15.8 Paul von Hindenburg in Gremmelin 

Im Januar 1945 wurden die Särge Paul von Hindenburgs und dessen Ehefrau Gertrud beim Anrücken der Roten Armee von der Wehrmacht aus dem Tannenberg-Denkmal entfernt und mit dem Leichten Kreuzer Emden von Königsberg nach Pillau und von dort mit dem Passagierschiff Pretoria nach Stettin abtransportiert, um anschließend zusammen mit den Särgen der Preußenkönige Friedrich II. und Friedrich Wilhelm I. in ein thüringisches Salzbergwerk eingelagert zu werden. Von der Güstrowerin Johanna Schult, geb. Schmidt (geb. 04.04.1927), die mit einer nahen Verwandten der Familie von Pentz, bekannt war, erfuhren wir, dass der Sarg Hindenburgs seinerzeit während des Transportes für wenige Stunden auf dem Familiensitz derer von Pentz auf Gut Gremmelin bei Güstrow verweilte.
Hierzu folgende Erläuterung, Christian Alexander Franz von Pentz  entstammte einem mecklenburgischen Adelsgeschlecht und heiratete 1912 Annemarie von Hindenburg, die Tochter des pensionierten Generals Paul von Hindenburg.