5.6 Wir empfehlen Ihnen nachstehend Internetpräsentationen mit Wissenswertem über berühmte Güstrower

 Barlach, Ernst (1870 - 1938)
 
Böhmer, Marga (1887 - 1969)
 
John Frederic Brinckman (1814 - 1870)
 
Johnson, Uwe (1934 - 1984)

 Kersting, Georg-Friedrich (1785 - 1847)
 
Kegebein, Adolf (1894 - 1987)

 Klasen, Karl-Christian (1911 - 1945)
 
Kufahl, David-Anton (1763 - 1831)

Schondorf, Johannes (183
3 - 1912)
„Musik in Mecklenburg“

- Beiträge eines Kolloquiums zur mecklenburgischen Musikgeschichte, veranstaltet vom Institut für Musikwissenschaft der Universität Rostock, 24.-27. September 1997-

Von Karl Heller, Hartmut Möller, Andreas Waczkat, Kolloquium zur Mecklenburgischen, Universität Rostock Institut für Musikwissenschaft, Institut für Musikwissenschaft

Mitwirkende Personen Karl Heller

Veröffentlicht von Georg Olms Verlag, 2000

ISBN 3487110350, 9783487110356

599 Seiten

Aus vorstehend genannter Schrift wurden die Veranstaltungsdaten der „Mecklenburgischen Musikfeste“ zwischen 1860 und 1922 entnommen.

Bezeichnung 

Datum

Ort

 

I. Mecklenburgisches Musikfest

20. - 22.05.1860

Schwerin

 

II. Mecklenburgisches Musikfest

19. - 22.06.1861

Rostock

 

III. Mecklenburgisches Musikfest

14. - 16.06.1863

Schwerin

 

IV. Mecklenburgisches Musikfest *)

03. - 05.06.1866

Güstrow

*)

V. Mecklenburgisches Musikfest

20. - 22.09.1868

Schwerin

 

VI. Mecklenburgisches Musikfest

06. - 08.07.1870

Rostock

 

VII. Mecklenburgisches Musikfest

25. - 27.05.1873

Schwerin

 

VIII. Mecklenburgisches Musikfest

22. - 24.05.1881

Schwerin

 

IX. Mecklenburgisches Musikfest

24. - 26.09.1885

Rostock

 

X. Mecklenburgisches Musikfest

16. - 18.06.1889

Schwerin

 

XI. Mecklenburgisches Musikfest **)

24. - 26.05.1891

Güstrow

**)

XII. Mecklenburgisches Musikfest

26. - 28.05.1895

Schwerin

 

XIII. Mecklenburgisches Musikfest

 

 

 

XIV. Mecklenburgisches Musikfest

 

 

 

XV. Mecklenburgisches Musikfest

1922

 

 


*) Einweihung der 1865 erbauten Wallhalle durch das IV. Mecklenburgische Musikfest vom 03. bis 05. 06. 1866 unter Leitung von Hofkapellmeister Alois Schmitt (Schwerin) und des Kapellmeisters Hiller (Köln).
Das Programm:
Erster Tag: Paulus von Mendelsohn
Zweiter Tag: Sinfonie Nr. 1-B-dur von Schumann, Hymne Die Nacht für Chor, Solo und Orchester von Ferdinand Hiller.
Solisten: Frau Röske-Lundh, Helene Hansen, Dr. Gunz, Karl Hill.
Dritter Tag: Künstler-Konzert. Solovorträge der Solisten. Klaviervorträge von Ferdinand Hiller. Ouvertüren und Vorträge des Gesamtchores. 400 Personen wirkten mit.
Aus „Güstrow im 20. Jahrhundert“; Angelika Schmiegelow-Powell
**) XI. Mecklenburgisches Musikfest unter Leitung von Hofkapellmeister Alois Schmitt (Schwerin) und des Großherzoglichen Musikdirektors Johann Schondorf (Güstrow). Mitwirkung der Großherzoglichen Hofkapelle in Schwerin, verstärkt durch Orchesterkräfte aus der Großherzoglichen Hofkapelle in Neustrelitz, aus Darmstadt, Hamburg, Halle, Leipzig, Lübeck, Rostock und anderen Städten. Unter Mitwirkung von Chören der Städte Schwerin, Rostock, Wismar, Bützow, Neubrandenburg, Lübeck sowie der Solisten Fräulein Elisabeth Leisinger, Königliche Hofsängerin aus Berlin, Fräulein Minna Minor, Großherzogliche Kammersängerin in Schwerin, Herr C. Dietrich, Großherzoglicher Kammersänger  aus Schwerin, Herr Eugen Hildach, Kammersänger aus Berlin. Vokalpartie 408, Instrumental-Partie 70 Personen.
Programm:
Erster Tag: Joshua von Händel 
Zweiter Tag: Christoforus von Rheinsberger
                     Szenen aus Goethes Faust, III. Abt. von Schuman
                     Sinfonie D-dur von Brahms
Dritter Tag: Vorspiel zu Die Meistersinger  von R. Wagner
                    Leonoren-Overtüre Nr. 3 von Beethoven
                    Festmarsch und Frühlingsgesang von Alois Schmitt
                    Klavier-Konzert  C-moll von Beethoven  (Alois Schmitt)
                    Solovorträge der Solisten
                    Chorgesänge a capella: Schondorf ***)
                    Den Gefallenen; Hinaus und Matten Has‘ – Güstrower Gesangverein

Schult, Friedrich (1889 - 1978)
Vermehren, Otto (1861 - 1917)