Mosaikbilder im Ernst-Barlach-Theater der Stadt Güstrow, Franz-Parr-Platz

Zwei Mosaikbilder, die von der der Künstlerin Vera Kopetz entworfen wurden und von Mosaikkünstlern der Firma "Heinrich Jungebloedt Mosaiken" hergestellt wurden, befinden sich seit 1957 im Güstrower Ernst-Barlach Theater Güstrow links und rechts der Vorbühne des Theaters. Die Figuren stellen die Kunstrichtungen „Schauspiel“ (Thalia) und „Tanz“ (Terpsychore) dar.
Oberhalb der mittleren Treppe an der Decke befindet sich eine von Vera Kopetz ausgeührte Malerei. Die Mosaike an den vier Säulen im Foyer sind wahrscheinlich auch von der Fa. "Heinrich Jungebloedt Mosaiken " ausgeführt worden. Die Mosaikarbeiten und die Malereien wurden während des Umbaus des Theaters zwischen 1955 und 1957 ausgeführt.