Gedenktafeln am Gasthaus in Bölkow und in der Bülower Str. in Güstrow

Die Tafel erinnerte von 1987 bis zur Wende an die Durchführung
des 1. Lehrgangs der Bezirksleitung Mecklenburg, der Kommunistischen Partei
Deutschlands, vom 07. bis 13.08.1927. Teilnehmer oder Lehrer des Lehrgangs waren u. a.
Bernhard Quandt, Ernst Bruhns, Willi Schröder, Hermann Schult, Else Warczycek,
Gustav Sobottka, Hermann Duncker, Heinrich Rau, Ernst Goldenbaum.

Nach der Wende wurde diese Tafel entfernt.

Diese Gedenktafel für Johanna Beutin am Haus Nr. 5 in der Bülower- Str.
wurde am 15.11.1975 in Anwesenheit vieler Einwohner des damaligen Wohnbezirkes 9
enthüllt. Bernhard Quandt sprach würdigende Worte für die Antifaschistin.
Die Tafel blieb auch nach der Renovierung des Hauses erhalten. Ein gutes Beispiel für den Umgang
mit einem Zeitzeugnis Güstrower Stadtgeschichte.