Wappenfries mit Symbolen der Handwerkerschaft

Auf dem Flur der Kongresshalle hing noch in 1950-er Jahren oberhalb der
Eingangstüren zur eigentlichen Halle ein Wappenfries mit Symbolen der Handwerkerschaft.
Der ehemalige Innungsmeisters des Güstrower Tischlerhandwerks, Herr Dieter Anders,
erinnerte sich nach Befragung daran, dass die Innungswappen bei Renovierungsarbeiten
von der Wand in der Kongresshalle entfernt wurden und anscheinend entsorgt werden
sollten. Sein Vater habe diese Wappen geborgen und in der eigenen Tischlerei aufgearbeitet.
Diese wurden dann später im Saal des „Hauses des Handwerks“ aufgehängt. Dort
verblieben sie bis zur Umwidmung des Restaurants zur Nationalitätengaststätte. Heute
hängen 20 Wappen mit Initialen der Handwerkerinnungen im Saal der Güstrower
Kreishandwerkerschaft.