1987:

Seit 1987 hängt ein weiterer Guss des „Schwebenden“ im Schleswig-Holsteinischen Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte auf Schloss Gottorf in Schleswig in einem Saal für Barlach-Plastiken. Auftraggeber hierfür war Hans Barlach, der heute im Besitz der Gussform ist, die 1951 von Noack und einem Mitarbeiter in Schnega hergestellt wurde.

Literaturverzeichnis:

(1)
Margarete Götze, Dokumentationsblatt Dom zu Güstrow

(2) 16.04.1926, Schreiben von Prof. Walter Josephi, Direktor des Staatlichen  Museums  Schwerin, an den Oberkirchenrat in Schwerin, Seite 2. (Landeskirchliches Archiv, Spezialia Güstrower, Dom, Barlach Ehrenmal)

(3) 19.08.1926, Vermerk vom Oberkirchenrat in Schwerin  auf Schreiben an Landessuperintendent Kittel in Güstrow (G. Nr. III 3567), (Landeskirchliches Archiv, Spezialia Güstrower Dom,  Barlach Ehrenmal)

(4) 17.08.1926, zweiseitiges handschriftliches Gutachten Prof. Dr. Leo Bruhn, Universität Rostock, an den Oberkirchenrat in Schwerin, (Landeskirchliches Archiv, Spezialia Güstrower  Dom, Barlach Ehrenmal)

(5)
19.08.1926,Schreiben vom Oberkirchenrat in Schwerin an den Landessuperintendent Kittel in Güstrow (G. Nr. III 3567), (Landeskirchliches Archiv, Spezialia Güstrower Dom, Barlach Ehrenmal)

(6) Dr. Volker Probst, Hrg., Das Güstrower Ehrenmal, Eine Monographie zum 60. Todestag Ernst Barlachs, Verlag E. A. Seemann Leipzig 1998

(7) Friedrich Schult, Barlach Werkeverzeichnis, Schult / I 1960, Hrg. Akademie der Künste der DDR

(8) Probst – Laur , Barlach Werkeverzeichnis  II 1996, Das plastische  Werk,
Ernst Barlach Stiftung Güstrow

(9 ) Elmar Jansen (Gesamtredaktion Ausstellungskatalog Mai – Juni 1981)
 Katalog I „Ernsts Barlachs Werke und Werkentwürfe in fünf Jahrzehnten“, Akademie der Künste der DDR, Staatliche Museen zu Berlin

(10) Friedrich Schult, Barlach Werkeverzeichnis, Schult / I 1960 S. 186, Hrg. Akademie der Künste der DDR

(11) Dr. Volker Probst, Hrg., Das Güstrower Ehrenmal, Eine Monographie zum 60.Todestag Ernst Barlachs, Verlag E. A. Seemann Leipzig 1998
(Ein Engel für den Güstrower Dom, Zur Entstehungsgeschichte des Güstrower Ehrenmals von Ilona Laudan, S. 59, Abb. 37)

(12) 03.12.1926, Schreiben des Landesmuseums Schwerin an den Landessuperintendenten Kittel in Güstrow,
(Landeskirchliches Archiv, Spezialia Güstrower Dom, Barlach Ehrenmal)

(13)
Friedrich Schult, Barlach Werkeverzeichnis, Schult / I 1960, S 187, Hrg. Akademie der Künste der DDR

(14) 01.06.1926, Mecklenburgische Tageszeitung Nr. 125, Erscheinungsort  Güstrow


(15) 21.03.1929, Brief von Ernst Barlach an Karl Muggly

(16) 11.04.1933, handschriftlich von unbekanntem Absender an den Oberkirchenrat in Schwerin, (Landeskirchliches Archiv, Spezialia Güstrower Dom, Barlach Ehrenmal)

(17) Dr. Volker Probst, Hrg., Das Güstrower Ehrenmal, Eine Monographie zum 60.Todestag Ernst Barlachs, Verlag E. A. Seemann Leipzig 1998,
(
Die Spur des Schwebenden, Zur Rezeptionsgeschichte von Ernst Barlachs Güstrower Ehrenmal von Volker Probst S.89/90)

(18)
04.04.1936, Niederdeutscher Beobachter
 

(19) 12.06.1937, Schreiben von Prof. Walter Josephi, Landesdenkmalpfleger für Kunst und Kunstgewerbe an Pastor Harloff Güstrow, (Landeskirchliches Archiv, Spezialia Güstrower Dom, Barlach Ehrenmal)

(20) 25.06.1937, Brief von Pastor Harloff Güstrow an Landesdenkmalpfleger Josephi in Schwerin, (Landeskirchliches Archiv, Spezialia Güstrower Dom, Barlach Ehrenmal)

(21) Dr. Volker Probst, Hrg., Das Güstrower Ehrenmal, Eine Monographie zum 60.Todestag Ernst Barlachs, Verlag E. A. Seemann Leipzig 1998,
(
Die Spur des Schwebenden, Zur Rezeptionsgeschichte von Ernst Barlachs Güstrower Ehrenmal (1927) von Volker Probst S.92.)

(22) 09.08.1937, beglaubigte Abschrift des Schreibens des  Min. Dr. Scharf an das Landesmuseum vom 07.08.1937, mit Vermerk an
Oberkirchenrat (Eingang beim Oberkirchenrat Schwerin am 09.08.1937), (Landeskirchliches Archiv, Spezialia Güstrower  Dom, Barlach Ehrenmal)

(23) 12.08.1937, Brief  vom Landessuperintendent Kentmann Güstrow an den Oberkirchenrat in Schwerin (Landeskirchliches Archiv, Spezialia Güstrower  Dom, Barlach Ehrenmal)

(24) 17.08.1937 „…beschließt  der Oberkirchenrat, daß, das Barlachsche Ehrenmal baldigst aus dem Dom entfernt, sorgfältig in eine Kiste verpackt und in einem Nebenraum sicher verwahrt werden soll.“ (Landeskirchliches Archiv, Spezialia Güstrower Dom, Barlach Ehrenmal)

(25) Am 18.08.1938 wird in einem Brief des Oberkirchenrates an den Superintendenten und 1. Domprediger  Kentmann die Herabnahme möglichst zum 23.08.1937 angewiesen. (Landeskirchliches Archiv, Spezialia Güstrower Dom, Barlach Ehrenmal)
 
(26) 20.08.1937, Rostocker Anzeiger


(27) 24.08.1937, Bericht (ohne Unterschrift - sehr wahrscheinlich von Oberkirchenrat Krüger-Heye, der die Abnahme in Güstrow in Vertretung des amtierenden Oberkirchenrats beaufsichtigte) über die Abnahme des Güstrower Ehrenmals an den amtierenden Oberkirchenrat in Schwerin (Landeskirchliches Archiv, Spezialia Güstrower Dom, Barlach Ehrenmal)

(28) 30.08.1937, Brief Ernst Barlachs an Wolf von Niebelschütz

(29) Dr. Volker Probst, Hrg., Das Güstrower Ehrenmal, Eine Monographie zum 60.Todestag Ernst Barlachs, Verlag E. A. Seemann Leipzig 199,
Die Spur des Schwebenden, („Zur Abnahme ist festzustellen, dass Barlach sich im tatsächlichen Datum geirrt hat“. S.95)

(30) 24.09.1937, Rechnung Fa. Pierstorf , Barlach in Güstrow, Dokumente 1908 – 1988.(Landeskirchliches Archiv, Spezialia Güstrower Dom, Barlach Ehrenmal)

(31) 22.08.1937, Brief von  Propst Koch aus Güstrow an den Oberkirchenrat in Schwerin
(Landeskirchliches Archiv, Spezialia Güstrower Dom, Barlach Ehrenmal)

(32) 14.09.1937, Tagebuch Nr.698, Bericht des Landessuperintendenten Kentmann aus Güstrow über Abnahme und Aufbewahrung des Ehrenmals (Landeskirchliches Archiv, Spezialia Güstrower Dom, Barlach Ehrenmal)

(33) 04.11.1945, Tägliche Rundschau; Beitrag von Karl Kleinschmidt (Der gestohlene Engel)

(34) Prof. Dr. Dr. Hans Harmsen, Hrg., Ernst Barlach Gesellschaft E. V., Jahresgabe 1974/1975, Hamburg, S.75

(35) Dr. Volker Probst, Hrg., Das Güstrower Ehrenmal, Eine Monographie zum 60.Todestag Ernst Barlachs, Verlag E. A. Seemann Leipzig 1998. Anmerkung 79, S.125

(36) 07.08.1950, Brief von Hugo Körtzinger an das Barlach-Gremium, Hamburg Ernst Barlach Haus, Archiv, zitiert nach Dr. Meike Hoffmann „Mein guter wie mein böser Engel“ S. 51

(37) Tagesordnungspunkt 9 der Gremiumssitzung vom April 1940, zitiert nach Dr. Meike Hoffmann „Mein guter wie mein böser Engel“ S. 39

(38) Dr. Meike Hoffmann, Werke >>entarteter<< Kunst im Nachlass von Bernhard Böhmer

(39) Brigitte Birnbaum, Ernst Barlach, Annäherungen, Demmler Verlag 1996, S.54

(40) Tom Crepon, Leben und Leiden des E. Barlach, S. 300


(41)
Friedrich Schult, Barlach Werkeverzeichnis, Schult/I 1960, S. 186, Hrg. Akademie der Künste der DDR

(42)
Anmerkung der Autoren:
Bei dieser Quellenangabe handelt es sich um einen Link zu einer Internetseite, von der hier nur auszugsweise zitiert wird.
http://www.dom-guestrow.de/schweben.html

(43) Jost Mazuch, Pfarrer der Ev. Kirchengemeinde Köln-Klettenberg, „ Wegweiser April-Mai 2009“, „Engel auf der Flucht - Die abenteuerliche Geschichte einer Barlach-Skulptur zwischen Köln und Güstrow“

(44) Uwe Fleckner, Hrg., Angriff auf die Avantgarde. Kunst und Kunstpolitik im Nationalsozialismus, Schriften der Forschungsstelle "Entartete Kunst", Bd. 1, Akademie Verlag Berlin, Berlin 2007) Gesa Jeuthe, Die Verwertung der "entarteten" Kunst durch die Luzerner Galerie Fischer S.269

(45)
Hugo Körtzinger, Der „Geistkämpfer“ in Hamburger Mittel- und Ostdeutsche Forschungen, Band V Hamburg 1966, S. 17  

(46) 21.04.1941, Brief der Fa. Gebr. Sommerkamp an NSDAP Kreisleitung Schwerin Land
(Landeskirchliches Archiv, Spezialia Güstrower Dom, Barlach Ehrenmal)

(47) Barlach in Güstrow, Hrg. Museum der Stadt Güstrow, Dokumente aus acht Jahrzehnten S. 42,

(48) 1988, Brief ohne Datumsangabe von Hans Harmsen (Ernst Barlach Gesellschaft e.V.) an Pfarrer Jörg Eichert Köln. (Die Verfasser konnten die schlüssige Angabe der Jahreszahl 1988 aus einem Brief des Empfängers (Pfarrer Jörg Eichert) an Hans Barlach vom 24.08.88 herleiten. Kopien der Briefe bei den Autoren vorhanden)

(49) Anmerkung der Verfasser:
Bei dieser Quellenangabe handelt es sich um einen Link zu einer Internetseite, von der hier nur auszugsweise zitiert wird.
http://www.lisa.gerda-henkel-stiftung.de/projectvideo_diary.php?nav_id=944&video_id=1095 ,

(50) Anmerkung der Verfasser:
Bei dieser Quellenangabe handelt es sich um einen Link zu einer Internetseite, von der hier nur auszugsweise zitiert wird.
http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/feiertag/932216

(51) Dr. Meike Hoffmann, Werke >>entarteter<< Kunst im Nachlass von Bernhard Böhmer
S. 99

(52)
Dr. Volker Probst, Hrg., Das Güstrower Ehrenmal, Eine Monographie zum 60.Todestag Ernst Barlachs, Verlag E. A. Seemann Leipzig 1998. Anmerkungen 76,77,78 S.125

(53)
Prof. Dr. Dr. Hans Harmsen, Hrg., Ernst Barlach Gesellschaft E. V., Jahresgabe 1974/1975, Hamburg, S. 76

(54) 20.07.1950, Brief von Oberkonsistorialrat Schwartzkopff an den Oberkirchenrat Schwerin (Eingangsstempelabdruck beim Oberkirchenrat: 14.08.1950) 
Das Schreiben enthält mehrere handschriftlichen Vermerke

(55) 19.03.1952, Brief von Harmsen an Siegert (zweiseitiger Brief ohne Datierung
Landeskirchliches Archiv, Spezialia Güstrower Dom, Barlach Ehrenmal )

(56) 10.10.1951, Spendenaufruf von Superintendent  Hans Enke, Köln  

(57) Faltblatt A4 Museale Gedenkstätten, Ernst-Barlach-Gedenkstätte der DDR

(58) Tom Crepon, Leben u. Leiden des E. Barlach, S.306

(59) 15.05.1953, Brief von dem Beauftragten des Barlach-Gremiums, Prof. Dr. Dr. Harmsen an den Landessuperintendenten Siegert (Landeskirchliches Archiv Schwerin, Oberkirchenrat, Spezialia Güstrower Dom, Barlach Ehrenmal)

(60)23.06.1953, Brief des Landessuperintendenten Sibrand Siegert an die evangelische Kirche Köln, (Landeskirchliches Archiv Schwerin, Oberkirchenrat, Spezialia Güstrower Dom, Barlach Ehrenmal)

(61) 08.07.1953, Brief von dem Beauftragten des Barlach-Gremiums, Prof. Dr. Dr. Harmsen an den Superintendenten Enke in Köln

(62) Margarete Götze, Dokumentationsblatt Dom zu Güstrow

(63) Margarete Götze, Dokumentationsblatt Dom zu Güstrow

(64) Margarete Götze, Dokumentationsblatt Dom zu Güstrow

(65) Dr. Meike Hoffmann, Ein Händler >>entarteter Kunst<<, Bernhard A. Böhmer und sein Nachlass, Akademie Verlag S. 123
 
(66) 26.05.1952, Brief Harmsen an Siegert ( Landeskirchliches Archiv Schwerin, Oberkirchenrat, Spezialia Güstrower Dom, Barlach Ehrenmal)

Namenverzeichnis: (alphabetisch geordnet):
Barlach, Ernst (1870 - 1938), Bildhauer, geb. in Wedel/ Holstein, Kindheit in Ratzeburg und Schönberg / Mecklbg., seit 1910 bis 1938 wohnhaft in Güstrow

Barlach, Nikolaus (Klaus) (1906 - 2001), Sohn Ernst Barlachs, Seite 9

Barlach, Hans (1955), Enkel Barlachs, Seite(n) 22, 30

Barlach, Karl  ( ?  - ? ), Rechtsanwalt, Vetter von Ernst Barlach, Mitglied des Barlach-Gremiums, Seite(n) 9, 21

Behm, Heinrich (1853 - 1930), Landesbischof in Schwerin, 
Seite 3

Birnbaum, Brigitte (1938); deutsche Schriftstellerin, Kinder- und Jugendbuchautorin,   Seite 29

Böhmer, Bernhard A. (Aloisius) (1892 – 1945), Bildhauer, Maler, Kunsthändler, Freund und Vertrauter, Mitglied im Kunstdienst der evangelischen Kirche, seit 1926 Sekretär und Geschäftsführer Barlachs. Nach dem Tode Barlachs Geschäftsführer des von Barlach zur Nachlassverwaltung bestimmten Barlach-Gremiums. Retter zahlloser Kunstwerke der von den NS-Behörden zur Vernichtung vorgesehenen "entarteten Kunst",  Seite(n)  9, 10, 12,, 15, 16, 17, 29, 30, 33,

Böhmer, Peter (1932 -2007), Sohn Bernhard A .Böhmers und seiner zweiten Ehefrau Hella, geb. Otte, Seite(n) 17, 35

Böhmer, Margarethe (Marga) (1887 – 1969), Malerin, Bildhauerin, Lebensgefährtin von Ernst Barlach, erste Ehefrau von  Bernhard. A. Böhmer

Brecht, Berthold (1898 -1956), Dramatiker, Lyriker, Theaterleiter, Seite 19

Bruhns, Paul Leopold (1884 - 1957), Dr. phil., Prof., Kunsthistorisches Institut der Universität Rostock,
Seite(n)  3, 5

Crepon, Tom (1938); Schriftsteller, Seite(n)  10, 12, 29, 31

Encke, Hans (1896-1976), Superintendent Köln,  Seite(n) 18, 22, 31

Fischer, Theodor (1878 - 1957); Kunsthändler und Galerist in Luzern, Seite(n)  11, 12, 30

Friedrich Franz IV (1882 - 1945), ehem. Großherzog von Mecklenburg-Schwerin,
Seite 3

Girnus, Wilhelm (1906 -1985), Literaturwissenschaftler, 1949-1953 Mitglied des Kollegiums „Neues Deutschland“, 1951-1954 Mitglied der Kunstkommission, Seite 19

Götze, Margarete (1932 -
2007), Katechetin am Dom zu Güstrow, Seite(n)  27, 31,

Harloff, Joachim ( ?  -  ? ) (Deutsche Christen, ab 1944 im Staatsdienst), Domprediger in Güstrow,
Seite(n) 6, 7, 8, 28,


Harmsen, Hans (1899-1989), Prof. Dr. Dr., Beauftragter des Barlachgremiums und Vorsitzender der Barlachgesellschaft Hamburg von 1956-1981, Seite(n)  16, 17, 18, 19, 20, 21, 29, 30, 31

Heise, Carl Georg (1890 - 1979), Direktor des Lübecker Kunstmuseums ,
Seite(n)  3, 15

Hentzen, Alfred (1903-1954), Kunsthistoriker und Direktor der Hamburger Kunsthalle,
Seite(n) 16, 33


Hoff, August (1892-1971), Kunsthistoriker, Direktor des Städtischen Kunstmuseums Duisburg, Seite(n)  6, 9

Hoffmann, Meike  Dr., Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Projektkoordinatorin, FU Berlin, Kunsthistorisches Institut, Forschungsstelle "Entartete Kunst",  Seite(n)  14, 29, 30, 34


Jansen, Elmar (1931), Prof. Dr., Kunsthistoriker, Barlachexperte, Akademie der Künste der DDR Seite(n)  4, 27,

Josephi, Walter (1879 - 1945), Museumsdirektors und Landesdenkmalpfleger in Schwerin, 3, 6, 7, 27, 28

Kentmann, Friedrich (1878 - 1953), (Deutsche Christen), Landessuperintendent in Güstrow und 1. Domprediger in Güstrow,
Seite(n)  7, 8, 28, 29

Kittel, Walter (1870 - 1936), Landessuperintendent in Güstrow,
Seite(n)  3, 4, 27

Kleinschmidt, Karl (1902 – 1978), Domprediger in Schwerin,  
Seite(n)  13, 14,16, 29

Koch, Hans Friedrich (1881 – 1942), Propst,
Güstrower Domprediger, Seite(n)  8, 29,

Körtzinger, Hugo (1892 - 1967), Prof, Bildhauer und Maler, Barlachfreund, Mitglied des Barlach-Gremiums, von 1939 bis 1951, versteckte er den Zweitguss des Schwebenden auf seinem Grundstück in Schnega von 1939 bis 1951, Seite(n)   9, 11, 14, 15, 16, 17, 18, 21, 29, 30,

Krüger–Haye, Georg (1864 – 1941), Oberkirchenrat in Schwerin,
Seite(n)  8, 29

Laudan, Ilona (1956), Kunstwissenschaftlerin, Barlachexpertin, Seite 27,  

Löhr-Sieberg, Antje, - Öffentlichkeitsarbeit -, Antonitercitykirche Köln, Seite(n) 16, 17, 23,

Mazuch,
Jost (1955), Pfarrer der ev. Kirchengemeinde Köln-Klettenberg, Seite(n)  11, 30,

Mayn, Wilhelm (1893 - ?), Kreisleiter Schwerin-Land der NSDAP,
Seite(n) 11, 13

Muggly, Karl (1884 - 1957), Maler und Glasmaler,
Seite(n)  6, 28

Niebelschütz, Wolf , Magnus von (1913 - 1960), Schriftsteller, Historiker,
Seite(n) 8, 29,
Noack, Hermann  II., III. u. IV, Bildgießerei in 4. Generation, Berlin,
Seite(n)  4, 5, 9,10, 11, 12, 13, 14, 17, 19, 20, 22

Probst, Volker (1953), Dr., Kunsthistoriker, Geschäftsführer der Ernst Barlach Stiftung Güstrow,
Seite(n)  2, 4, 27, 28, 29, 30, 32

Reemtsma, Hermann  F. (1892-1961), Barlachfreund, Kunstsammler, Unternehmer, Seite(n)  16, 17

Reidemeister, Leopold (1900 - 1987), Kunsthistoriker, ab 1945 Museumsdirektor in Köln, Seite(n)  16, 17, 18, 19

Reifferscheid, Heinrich (1884 – 1945), Dr., Kunsthistoriker, Museumsrat, Landesmuseum Schwerin
Seite 3

Scharf, Friedrich (1897 – 1974), Dr., Staatsminister Mecklenburgisches Ministerium, Abteilung Kunst (NSDAP),
Seite(n) 7, 28
 
Schult, Friedrich („Lütten Schult“) (1889-1978 ), Lehrer in Güstrow, Freund Barlachs, Nachlassverwalter Barlachs, Mitglied des Barlach-Gremiums und der Barlachgesellschaft Seite(n)  4, 10, 16, 20, 23, 27, 30

Schult, Johanna (1927-); Schwiegertochter von Friedrich („Lütten“) Schult, Seite 23

Schultz, Walther, (1900 – 1957),… ab 2/1928 Pastor in Badendiek, 1931 Mitglied der NSDAP, ab 4/1933 Führer des NS-Pastorenbundes, ab 5/1933 stellvertretender Gauleiter, später Gauobmann der Glaubensbewegung „Deutsche Christen“ in Mecklenburg, ab 9/1933 Landeskirchenführer, ab 2/1934 Oberkirchenrat und 5/1934 – 6/1945 Landesbischof (gewählt durch Landessynode 23.05.1934), 1945 Ruhestand, 1948 Pastor in Schnakenburg (Elbe). EDITION TEMEN, Band 10, 1. Auflage von 2009, Seite(n)  12, 13

Schwartzkopff, Johann, (1889 - 1968), Freund Barlachs, Mitglied des Barlach-Gremiums, Pastor, Domprediger, aktiv in der Bekennenden Kirche, später Konsistorialrat in Berlin ,
Seite(n)  3, 4, 5, 8, 9, 16, 21, 31

Wandschneider, Wilhelm (1866 – 1942), Prof., Bildhauer in Berlin und Plau, Seite 7

Wilke, Heinrich (1869-1952), Güstrower Maler‚ Seite 12

Zelck, Wilma (1910-1962), Tante von Peter Böhmer und zeitweise sein Vormund, Seite(n) 15, 16, 17


Bilderverzeichnis:

Bild 1: Repro von Bildpostkarte: TRINKS & Co. GmbH Leipzig, Archiv Rainer Benox Güstrow

Bild 2, 3, 4, 5: Repro aus:  
Ernst Barlach zum 60. Todestag, Das Güstrower Ehrenmal, Eine Monographie“, Hrg. Volker Probst, Verlag E. A. Seemann Leipzig 1998  

Bild 6: Repro von Foto Walter Block aus: Broschüre Oscar Gericke, Güstrow Deutscher Kunstverlag 1928

Bild 7: Repro aus: Gerd Bosinski, Güstrow und seine Kirchen, Ev. Verlagsanstalt GmbH, Berlin 1980

Bild 8: Repro von Bildpostkarte: H. C. Schmiedicke, Kunstverlag Leipzig 1967

Bild 9: Foto: Repro von Bildpostkarte des VEB Bild und Heimat (Darr) Reichenbach i. V 1967, Bildarchiv  Rainer Benox, Güstrow

Bild 10: Repro von Foto: Bildarchiv Rainer Benox, Güstrow 1991