Wandbilder in der Gaststätte des Güstrower Bahnhofs

Auf den beiden Bildern sind Ansichten der Stadt Güstrow in Trivialkunst mit den repräsentativsten Bauten der Stadt (von links nach rechts: alter Wasserturm, Post, Pfarrkirche, Schloss, Dom, neuer Wasserturm) dargestellt. Es ist nicht bekannt, wer diese nicht signierten Bilder gemalt hat. Der Maler hat die Bilder aber mit Sicherheit nach 1928
hergestellt, da das rechts auf dem oberen Bild dargestellte höchste Bauwerk offensichtlich der neue Wasserturm sein soll, welcher erst 1928 fertiggestellt wurde. Die Ansicht zeigt Güstrow aus der nordwestlichen Perspektive.
Die auf dem unteren Bild dargestellte Ansicht des Schlosses weicht erheblich von der Wirklichkeit ab.
Im Dezember 2016 haben unabhängig voneinander mehrere Personen eine Signatur am unteren linken Bildrand dieses Bildes als Hoffmann Berger '40 oder Hoffmann Bergen '40 deuten können.   

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.